Saftige Ernte 2018 erwartet

Die Streuobstannahme für die Erzeuger der FÖG in Heddesbach, Brensbach und Bammental läuft auf Hochtouren. Nach einem sehr trockenen Sommer bestätigen sich Bedenken hinsichtlich möglicher Ernteeinbußen nicht. „Wir konnten bei den ersten Annahmeterminen übervolle Container entgegennehmen und haben bereits über 100.000 Kilogramm Äpfel registriert“, berichtet der FÖG-Vorsitzende Uwe Schilling. Im Vorjahr belief sich die Ernte auf 40.000 Kilogramm. „Die gelieferten Bio-Äpfel haben eine hohe Qualität und kommen auf beachtliche Brix-Zuckerwerte von bis zu 20 Grad Brix. Wir erwarten eine saftige Ernte 2018 nach den großen Ausfällen 2017.“

Veröffentlicht unter Infos an Mitglieder | Kommentare deaktiviert für Saftige Ernte 2018 erwartet

Neue Geschäftsführerin für die FÖG

Luzy Körten

Seit 1. September ist Luzy Körtgen neue Geschäftsführerin der FÖG. Die 33-Jährige, im vorderen Odenwald aufgewachsen und nun im kleinen Odenwald lebend, besitzt einen Master-Abschluss im Studienfach „Biodiversität und Naturschutz“ und engagiert sich seit vielen Jahren in der Umweltbildung. So leitet sie seit 2010 die BUND-Kindergruppe Bammental und seit 2013 auch die BUND-Kindergruppe Neckargemünd. Als selbstständige Naturpädagogin richten sich ihre Angebote vor allem an Kinder, aber auch an Erzieher*innen und Lehrer*innen. Seit 2016 ist sie zertifizierte Streuobstpädagogin. Weitere Informationen: http://www.rausundwaserleben.de.

Nach vier Jahren Arbeit wurde auf der Hauptversammlung FÖG-Geschäftsführerin Brigitta Schilk verabschiedet. Sie hatte insbesondere im Jahr 2017 durch intensives Engagement zum Fortbestehen der FÖG durch die Neubesetzung des Vorstands beigetragen. Der FÖG-Vorstand dankt ihr für die fachkundige und unermüdliche Unterstützung und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

Veröffentlicht unter Infos an Mitglieder | Kommentare deaktiviert für Neue Geschäftsführerin für die FÖG

Abnahmepreise für Bio-Streuobsterzeuger der FÖG gesichert

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in Wiesenbach haben die Mitglieder der Fördergemeinschaft regionaler Streuobstbau (FÖG) neue Lieferverträge mit Festpreis abgeschlossen. Bei seiner Arbeit zur Sicherung der Kulturlandschaft Streuobstwiese wird der Verein künftig von einer neuen Geschäftsführerin unterstützt. Trotz trockenheitsbedingter Ernteausfälle bestätigen die ersten Annahmetermine einen in Qualität und Menge überdurchschnittlichen guten Ertrag für das Apfeljahr 2018.

Seit vielen Jahren arbeitet die 1989 gegründete Streuobstinitiative „Fördergemeinschaft regionaler Streuobstbau Kraichgau, Odenwald, Bergstraße e.V.“ (FÖG) mit der Heddesbacher Kelterei Falter Fruchtsaft GmbH zusammen. Sie produziert den naturtrüben FÖG Bio-Apfelsaft in der 1-Liter-Mehrwegflasche. Aufgrund der schwer kalkulierbaren Ernten der vergangenen Jahre haben FÖG und Falter sich auf eine neue Kooperationsvereinbarung geeinigt. Sie sieht die Abnahme einer festen Menge an Bio-Streuobstäpfeln zu einem Festpreis von 20 Euro je Doppelzentner vor. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sprachen die FÖG-Erzeuger der Vereinbarung nun ihr Vertrauen aus und unterzeichneten neue Verträge für die Lieferung und Abnahme ihrer Bio-Äpfel.

Für Erntemengen, die über die mit der Kelterei Falter vereinbarte Menge hinausgehen hat die FÖG eine Kooperation mit einem weiteren Betrieb geschlossen: der Kelterei Dölp GmbH & Co. KG im hessischen Brensbach. In Zusammenarbeit mit Dölp plant die FÖG die Einführung eines eigenen Produkts für das Frühjahr: „Äppfelsche“, eine naturtrübe Bio-Apfelschorle aus regionalem Streuobst. Über einen weiteren Abnehmer wird die FÖG in diesem Jahr sogar Äpfel bis nach Süddeutschland verkaufen.

Veröffentlicht unter Infos an Mitglieder | Kommentare deaktiviert für Abnahmepreise für Bio-Streuobsterzeuger der FÖG gesichert

Die Aufpreisinitiative FÖG hat einen neuen Vorstand

Bei der Hauptversammlung Mitte Mai 2017  in Wiesenbach wählten die anwesenden 25 Mitglieder einstimmig ein verjüngtes Vorstandsteam.
Der bisherige Beisitzer Uwe Schilling ist nun Vorsitzender. Ihm zur Seite steht das Neumitglied Christian Molitor als sein Stellvertreter.
Ebenfalls neue Mitglieder sind die Kassenwartin Birgit Arp und die Schriftführerin Victoria Pfaff.
Das Amt des Beisitzer haben Hilmar Grzesiak, Günter Herbold, Gerhard Röhner und Christoph Schnetter.
Sichtlich erleichtert über den neuen Vorstand war Gitta Falter von der Kelterei Falter Fruchtsaft GmbH in Heddesbach, deren Bio-Apfelsaft-Linie nun weiterbestehen kann. Sie bot dem neuen Vorstandsteam neue Konditionen der Zusammenarbeit an. Diese werden auch einen höheren Mostpreis beinhalten.

Vorangegangen war ein reger Austausch zu den entwickelten Szenarien und Strategien, die das Vorstandsteam im März in drei Regiotreffen den Mitgliedern und Interessierten  präsentierte hatte. Diese hatten mit viel Herzblut diskutiert, welche Wege die FÖG einschlagen kann, um als Gemeinschaft von Erzeugerinnen und Erzeugern und Biobetrieb weiterzubestehen.
Neue Freiwillige in den Ämter des Vorstands haben nun das Weiterbestehen sichergestellt und werden die Weichen für die Zukunft der FÖG stellen.

Veröffentlicht unter Infos an Mitglieder | Kommentare deaktiviert für Die Aufpreisinitiative FÖG hat einen neuen Vorstand

Veränderungen bei der FÖG

Die FÖG ist in einem strukturellen Wandlungsprozess.
Seit Mitte 2016 erhält die FÖG Unterstützung vom Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS) in Frankfurt.
Kerstin Hülemeyer Christoph Mathias und Simone Sterly haben die vier Sitzungen der Projektgruppe Zukunft der FÖG moderiert.
Die Teilnehmenden haben Szenarien entworfen und Strategie entwickelt. Diese werden nun  im März 2017 mit den Mitgliedern in regionalen Gruppen diskutiert.

Der Prozess findet in der Mitgliederversammlung im April oder Mai seinen Abschluss.

 

Veröffentlicht unter Archiv | Kommentare deaktiviert für Veränderungen bei der FÖG